Anfischen 2019 – 97 Kilo Weißfische gefangen

Hegefischen: Christoph Mühlbauer holt sich Sieg

Der Fischereiverein Furth im Wald hat mit der Anpachtung des Drachensees auch eine besondere Entnahmeverpflichtung an Weißfischen übernommen, immerhin sind dies pro Jahr 4,4 Tonnen. Am letzten Aprilsonntag war man dieser schon ein gehöriges Stück näher gekommen.

Beim Anfischen der Further Angler wurden 97,5 Kilogramm an Brachsen, Rotaugen, Giebel und Rotfedern dem Drachensee entnommen. Von den 19 Teilnehmern waren 16 erfolgreich und konnten nach Beendigung des Hegefischens ihre Fänge zum Abwiegen bringen.

Trotz des kühlen, stürmischen und teils regnerischen Wetters hatte dies auf die Beißlaune der Fische keine Auswirkungen. Christoph Mühlbauer wurde als Hegekönig ermittelt, sein Fang betrug erstaunliche 25 950 Gramm, gefolgt von Tobias Margeth mit 13 400 Gramm und Mario Muth mit 11 650 Gramm. Die Sieger wurden mit Gutscheinen belohnt. Im Anschluss wurden die Fische einer sinnvollen Verwertung zugeführt.

Share:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen