Karpfen (Cyprinus carpio)

Artbeschreibung

Im Allgemeinen ein Fisch mit einem gedrungenen, meist hochrückigen, seitlich abgeflachten Körper. Farblich ist der Karpfen äußerst variabel. Die Farbskala

reicht von goldgelb über rötliche, bräunliche, bläuliche bis hin zu graubraunen Tönen. Die Flossen sind meistens rötlichgrau bis schwarz. Das Maul ist endständig und zu einem Rüssel vorstülpbar und hat je 2 kurze und 2 längere Barteln an der Oberlippe. Die Stammform ist voll beschuppt, daher auch die Bezeichnung Schuppenkarpfen. Außerdem unterscheiden wir noch nach mehreren aus Züchtungen hervorgegangenen Schuppenformen z.B. den Spiegelkarpfen, den Zeilkarpfen und den Lederkarpfen.

Lebensraum / Lebensweise

Der ursprünglich in den Gebieten des Schwarzen und Kaspischen Meeres beheimatete Karpfen verbreitete sich schließlich über die Donau in ganz Europa mit Ausnahme. Nordeuropas. Die ersten Zuchtformen entstanden bereits zur Römerzeit. Der Karpfen gedeiht am besten in warmen, nahrungsreichen Gewässern mit einem guten Bestand an Wasserpflanzen. Unter diesen Bedingungen kann er zu riesigen Exemplaren anwachsen. Während der kalten Jahreszeit zieht er sich meist zur Ruhe in tiefere Bereiche zurück.

Biologie

Die Laichzeit des Karpfens fällt je nach Temperatur in die Monate Mai bis Juli. Der Karpfen, der im 4. bis 5. Lebensjahr geschlechtsreif wird, benötigt ca. 14 Tage lang eine Wassertemperatur von mindestens 18 – 20 °C. um sich fortpflanzen zu können. Die Eiablage erfolgt schubweise über mehrere Tage hinweg an Pflanzen und Gräsern in seichten Uferpartien. Man rechnet um die 200.000 Eier je kg Körpergewicht. Aus diesen Gründen ernährt sich der Karpfen in unseren Breitengraden selten auf natürliche Art, deshalb muß er in Teichwirtschaften gezüchtet werden und gelangt anschließend als Besatz in unsere Gewässer.

Nahrung

Die Hauptnahrung besteht aus diversen kleinen Bodentieren, Schnecken, Würmern, Muscheln, lnsektenlarven und auch Pflanzenteilen.

Größe / Gewicht

Maximale Größe 112 cm, maximales Gewicht 30,1 kg.

Allgemeine Bedeutung

Der Karpfen ist aufgrund seines wohlschmeckenden Fleisches einer der begehrtesten und wichtigsten Wlrtschaftsfische. Als schlauer und schwer zu überlistender Fisch von großer Kraft und Ausdauer erfreut er sich bei vielen Anglern größter Beliebtheit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen